Activida Wanderreisen
+49 (0)231 589792-44
Gepflasterter Wanderweg mit Aussichtspunkt auf den Bergen des Lovcen Nationalparks in Montenegro.
09.11.2021

Marions Lieblingswanderreise

Wandern in den Schwarzen Bergen von Montenegro

 

Ein Boot auf einem klaren See mit Bergen im Hintergrund
Auf dem Skadar-See

Was sind deiner Meinung nach die Besonderheiten des Reiselandes?

Ich finde es faszinierend, wie man in so einem kleinen Land mit relativ wenig Fahrerei so unterschiedliche und wunderschöne Naturlandschaften nebeneinander finden kann: Morgens noch an der zerklüfteten Küste der Kotor-Bucht, dem „einzigen Fjord südlich Norwegens“, mittags am vogelreichen und in schönen Farben leuchtenden Skadar-See und am Abend schon mitten in den wilden, oft menschenleeren Bergen mit ihren Gletscherseen, Panoramen und einem der letzten Urwälder Europas! Dazu kommt die Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Menschen – und das in Europa, also gar nicht so weit weg (nur 2 Std. Flug). Es gibt viel zu entdecken in dem kleinen, oft übersehenen Montenegro!

Blick auf die Kotor-Bucht in Montenegro
Blick auf die Kotor-Bucht vom Berg Lovcen

Was macht die Reise für dich besonders?

Die Vielfalt an (Natur-)Erlebnissen bei Wanderungen in den wilden, oft menschenleeren Bergen entlang von glasklaren Bergseen, beim Trekking durch ein Urwaldgebiet oder bei dem Blick vom Küstengebirge auf die Adria und die Kotor-Bucht. Besonders sind auch die Farmbesuche, die vielen Begegnungen mit den sehr gastfreundlichen Menschen, die hier oft sehr ursprünglich und stark verbunden mit ihrem Land und der Natur leben. Die größte Gefahr auf der Reise ist, dass man bei den Besuchen auf Farmen gemästet wird!

Blick auf eine Bucht vom Vrmac-Kamm in Montenegro
Ausblick vom Vrmac-Kamm

Was ist dein persönliches Highlight der Reise und warum?

Die Wanderung an der Kotor-Bucht hinauf auf den Vrmac-Kamm. Diese Tour hat alles zu bieten, was das Wandererherz höherschlagen lässt: atemberaubende Aussichtspunkte – zum Teil hinunter auf die Bucht und das Hinterland, verlassene Dörfer und eine alte österreichische Festung. Die leuchtenden Farben des Wassers in der Bucht und der umliegenden Berge – einfach traumhaft schön! Aber auch die Gastfreundschaft – z. B. bei der Familie in den Bjelasica-Bergen, die biologischen Anbau betreibt und zu den wenigen zertifizierten Bio-Imkern des Landes gehört.

Grüne Berge in Montenegro

Für wen eignet sich die Reise?

Für jeden, der Natur mag, gerne wandert und aktiv unterwegs ist. Und dabei auch noch gerne gut isst und trinkt.

Eine Frau sitzt auf einer Parkbank und genießt die Aussicht im Durmitor Nationalpark in Montenegro.

Warum passt die Reise deiner Meinung nach besonders gut zu Activida?

Ein Hauptkennzeichen von Activida ‑ neben unserer ausgeprägten Wanderleidenschaft ‑ ist es ja, ein Land oder eine Region möglichst in seiner ganzen Vielfalt zu erleben, immer wieder Menschen zu begegnen und zu erfahren, wie man hier lebt. All das bietet diese Reise!

Eine Lichtung in einem Wald, durch die ein Mann läuft

Wodurch ist diese Reise besonders nachhaltig?

Gemeinsam mit unserem lokalen Partner bemühen wir uns sehr um soziale und ökologische Nachhaltigkeit bei unseren Reisen. Dabei setzen wir unter anderem auf eine Minimierung nachteiliger Auswirkungen unserer Aktivitäten auf die Umwelt. Wir bevorzugen Unterkünfte, die einen kleinen ökologischen Fußabdruck haben, nutzen nach Möglichkeit lokale "grüne" Verkehrsmittel und fördern die Reduzierung und/oder das Recycling von Abfall. Wichtig ist uns auch der Besuch wenig touristischer Gebiete, die Einbeziehung der lokalen Bevölkerung und eine Interaktion mit den Menschen, v.a. in den ländlichen Gebieten. Wir arbeiten mit einheimischen Familien, die Gästezimmer anbieten und so ein wichtiges Einkommen im Tourismus erhalten. Das Schaffen eines öffentlichen Bewusstseins für mehr Naturschutz geht damit einher.

Grundsätzlich ist uns Klimaschutz ein Herzensanliegen. Bei all unseren Reisen reisen wir zu 100 % in Grün und kompensieren 100 % der CO2-Kompensationskosten Ihres internationalen Fluges sowie der Transfers im Reiseland. Hiermit setzen wir ein Zeichen im internationalen Klimaschutz.

Neben der Unterstützung vieler Familien in abgelegenen Gebieten Montenegros durch unsere Ökotourismus-Aktivitäten fördern wir die nachhaltigen Aktivitäten unseres lokalen Partners, der 5 % des Gewinns für Umweltprojekte nutzt und momentan folgende Projekte aktiv unterstützt:
1. Zero Waste Montenegro: Wurde in Partnerschaft mit der Zero Waste Europe Foundation und der lokalen NGO Green Home gegründet und will das Bewusstsein für Abfallreduzierung und Abfallentsorgung schärfen.
2. Znuggle: Hilft Frauen im Norden Montenegros und will das Umweltbewusstsein von Kindern stärken.

Wandern in den Schwarzen Bergen

2x leicht, 6x moderat, 2-tägiges moderates Trekking

  • Wanderungen mit herrlichem Panoramablick auf Küste und Inland
  • Zweitägiges Trekking zwischen Hochalmen und dichtem Urwald
  • Wilde Karstfelsen, Gletscherseen und tiefe Schluchten erwandern

14 Tage Gruppenreise 6 bis 12 Teilnehmer

ab 2.340,00 €

zur Reise
zur Reise

Bei Fragen helfen wir Dir gerne weiter – melde Dich einfach direkt bei unseren Reise-Experten, telefonisch oder per E-Mail.


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren


Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentare

Keine Kommentare