Lieber Reisefreund, lieber Gast,

alle Reisetermine bis zum 30. Juni haben wir abgesagt. Die betroffenen Reisegäste wurden von uns persönlich benachrichtigt.

Wir freuen uns, dass sich die Reisesituation ab Juli zu entspannen scheint. Viele europäische Ziele sind dann wieder erreichbar und ein Großteil unserer Reisen kann wieder durchgeführt werden. Für diese haben wir einen umfassenden Kriterienkatalog entwickelt, um unsere Gäste vor einer Infektion mit dem Coronavirus bestmöglich zu schützen. Einen Überblick über das Schutzkonzept findest du hier.

#wirbleibenzuhause – das gilt zurzeit nicht nur für unsere Reisegäste, sondern auch für unser ganzes Team. Bitte beachte daher unsere geänderten Öffnungs- und Telefonzeiten: montags bis donnerstags von 10-13 Uhr.

Bei Fragen sind wir jederzeit für dich da. Weitere aktuelle Informationen findest du hier oder auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/actividawanderreisen/

Bleibe gesund und freue dich mit uns auf eine Zeit nach Corona.
Dein Activida Wanderreisen-Team

Leider haben Sie noch nicht das nötige Lebensalter erreicht.
Einige junge Wanderer wandern durch einen Wald.

Schwierigkeitsgrade beim Wandern

Leicht, moderat & anspruchsvoll – das musst du über unsere 3 Schwierigkeitsgrade wissen


Bei Activida hat jede Wanderung auf einer Reise einen eigenen Schwierigkeitsgrad – das heißt, du hast pro Reise mal leichte, mal moderate und mal anspruchsvolle Wanderungen. Sofern es die Beschaffenheit vor Ort zulässt, haben wir eine ausgewogene Mischung an Wanderungen mit unterschiedlichen Anforderungsgraden gewählt.

Wenn dir eine Wanderung zu schwierig erscheint, kannst du natürlich auch mal vor Ort spontan entscheiden, eine Wanderung auszulassen. Allgemein gilt bei uns: Wanderreisen, die zum Beispiel ins Hochgebirge führen, haben mehr anspruchsvolle Wanderungen als solche im Flachland oder Mittelgebirge.


Kurz & knapp erklärt: Unsere 3 Schwierigkeitsgrade

Leicht: Stufe 1

Gehzeiten: Reine Gehzeit von 2 bis 6 Stunden.
Wegprofil: Die Wege sind überwiegend ausreichend breit und nur mäßig steil. Sie sind auch bei schlechtem Wetter relativ sicher und eignen sich für weniger konditionsstarke Wanderer.
Höhenmeter: Wanderprofil mit geringen Höhenunterschieden von 100 – 400 Hm im Aufstieg, max. 600 Hm im Abstieg.
Voraussetzung: Trittsicherheit und normale Kondition.

Moderat: Stufe 2

Gehzeiten: Reine Gehzeit von 3 bis 7 Stunden.
Wegprofil: Wege und Pfade sind teils mit steilen Auf- und Abstiegen verbunden. Passagenweise sind die Wege wurzelig oder steinig, schmal und können etwas ausgesetzt sein.
Höhenmeter: Wanderprofil mit Höhenunterschieden von 400 – 800 Hm im Aufstieg, max. 1.000 Hm im Abstieg.
Voraussetzung: Absolute Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und gute Kondition.

Anspruchsvoll: Stufe 3

Gehzeiten: Reine Gehzeit von 3 bis 8 Stunden.
Wegprofil: Wege und Pfade sind häufig schmal und mit steilen Auf- und Abstiegen verbunden. Passagenweise sind die Wege wurzelig, geröllig und teils ausgesetzt.
Höhenmeter: Wanderprofil mit Höhenunterschieden von 400 – 1.000 Hm im Aufstieg, max. 1.200 Hm im Abstieg.
Voraussetzung: Absolute Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und eine sehr gute Kondition.


Noch ein kurzer Hinweis: Besonders das Wegprofil ist sehr abhängig vom Reiseland. Wegprofile im Hochgebirge sind anders als solche im Mittelgebirge und diese wiederum anders als die im Tiefland!