Lieber Reisefreund, lieber Gast,

die aktuelle Situation rund um das Coronavirus hält uns in Atem. Alle Reisetermine bis zum 15. Mai haben wir abgesagt. Über die Durchführung unserer Reisen ab Mitte Mai halten wir dich selbstverständlich persönlich auf dem Laufenden. Darauf kannst du bei uns zählen.

#wirbleibenzuhause – das gilt zurzeit nicht nur für unsere Reisegäste, sondern auch für unser ganzes Team. Bitte beachte daher unsere geänderten Öffnungs- und Telefonzeiten: montags bis donnerstags von 10-13 Uhr.

Du bist unsicher, ob du deine Reise nach dem 15. Mai antreten kannst oder möchtest? Gerne überlegen wir uns mit dir gemeinsam eine passende Lösung und verschieben deine geplante Reise auf einen späteren Zeitpunkt – wer Reisen liebt, verschiebt!

Bei Fragen sind wir jederzeit für dich da. Weitere aktuelle Informationen findest du hier oder auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/actividawanderreisen/

Bleibe gesund und freue dich mit uns auf eine Zeit nach Corona.
Dein Activida Wanderreisen-Team

Leider haben Sie noch nicht das nötige Lebensalter erreicht.
Eine Wandergruppe wandert auf einem Bergkamm entlang.

Unsere Reisearten

Von Ort zu Ort oder doch lieber ein Standort? Bei Activida Wanderreisen kannst du zwischen drei verschiedenen Reisearten wählen – je nachdem wie du deinen Wanderurlaub verbringen möchtest.

Standortreise

Bei Standortreisen übernachtest du in einer Unterkunft und unternimmst von dort aus Tageswanderungen. Alle Unterkünfte sind handverlesen, immer mit lokaler Verpflegung, oft in Bio-Qualität. Dies gibt dir die Möglichkeit täglich zu entscheiden, ob du an der heutigen Wanderung teilnehmen oder, angepasst an deine persönliche Leistungskurve, auch mal einen Tag entspannt die Füße hochlegen möchtest.

Rundreise

Volles Wandervergnügen in unterschiedlichen Landschaften: bei Rundreisen entdeckst du mehrere verschiedene Wanderregionen und wechselst dazu die Unterkunft.

Trekkingreise

Außer an Ruhetagen wechselst du die Unterkunft täglich. Die Strecken zwischen den Unterkünften legst du zu Fuß zurück. Die Unterkünfte sind sorgfältig ausgewählt, befinden sich aber oft in wenig erschlossenen Gegenden, so dass die Unterbringung auch gelegentlich einfacher sein kann. So ist es zum Beispiel möglich, dass wir in Berghütten ohne fließend Wasser oder in Schutzhütten mit Schlafsaal und Gemeinschaftsbad übernachten.


Das könnte dich auch interessieren!