Activida Wanderreisen
+49 (0)231 589792-44
Im Vordergrund steht ein Busch mit weißen blüten.
21.12.2023

Wanderreisen im März

Wanderreisen im März bieten eine einzigartige Kombination aus Frühlingserwachen und der letzten Ruhe vor dem lebhaften Sommer. In dieser Übergangszeit eröffnen sich für Naturliebhaber und Abenteuerlustige Wege zu neuen Erfahrungen. Mildere Temperaturen, weniger Menschenmassen und eine sich verändernde Landschaft machen den März zu einer Gelegenheit, die Schönheiten der Natur in einer Phase des Wandels zu entdecken.

Wanderreisen im März: Die besten Reiseziele

Ob die zauberhaften Wanderwege der Kapverden, die blühende Algarve, das mildere Klima der Azoren, die erwachenden grünen Landschaften Deutschlands oder die abwechslungsreiche italienische Landschaft zwischen schneebedeckten Gipfeln und mediterranen Küsten – Wanderreisen im März haben für jeden etwas zu bieten. Doch was genau macht diese Jahreszeit zu einem idealen Wandermonat? Begeben wir uns auf eine Reise und entdecken wir, was die ausgewählten Reiseziele in diesem Frühlingsmonat so besonders macht.

 

Hügelige, trockene Landschaft in Südwestportugal
Die Algarve bietet viel Potenzial für Wanderungen im März

Algarve - Die sonnige Küste Portugals

Im März entfaltet die Algarve ihr volles Potenzial als Wanderparadies und zeigt sich vor der Ankunft der Sommertouristen von ihrer ruhigen, beschaulichen Seite. Mit Durchschnittstemperaturen, die selten unter 16 Grad Celsius fallen, bietet der Frühling hier ein ideales Klima für ausgedehnte Wanderungen. Die milden Tage sind ideal für Wanderungen entlang der zerklüfteten Küstenklippen, durch blühende Orangenhaine oder in die stillen Hügel des Hinterlandes. Die Sonne spendet ausreichend Wärme, ohne wie im Hochsommer zu anstrengend zu werden, und die angenehme Brise vom Atlantik sorgt immer für frische Luft.

Für Wanderer hält die Algarve im März viele Überraschungen bereit. Ein Teppich aus Wildblumen bedeckt die Landschaft, die Mandelbäume stehen in voller Blüte und die berühmten, oft noch menschenleeren Strände der Algarve laden zu langen Spaziergängen mit atemberaubenden Ausblicken ein. Auch die Fauna der Region erwacht zu neuem Leben und nicht selten trifft man auf Schwärme von Zugvögeln, die auf ihrer Frühjahrsroute einen Zwischenstopp einlegen. Die klare Luft und die längeren Tage ermöglichen es, die Schönheiten der Region in einem gemächlichen Tempo zu erkunden, und für Kulturliebhaber bieten die historischen Dörfer und Städte entlang der Wanderwege eine reiche Geschichte, die es zu entdecken gilt. Ob man nun auf der berühmten Via Algarviana wandert oder die Geheimtipps abseits der ausgetretenen Pfade entdeckt, die Algarve im März ist ein wahres Fest für die Sinne.

Algarve natürlich - Felsen, Meer und Sand

2x leicht, 5x moderat

  • Wilde atlantische Südwestküste mit steilen Hängen und versteckten Sandbuchten
  • Felsalgarve: Spektakuläre Küstenwanderungen – fast immer mit dem Meer im Blick
  • Alternativenhochburg Aljezur mit der Insiderin Christin Bauer erkunden

8 Tage Gruppenreise 6 bis 14 Personen

ab 530 €

zur Reise
zur Reise
Eine Wandergruppe wandert zwischen Flora und Fauna auf einem Wanderweg auf den Kapverden.
Kapverden: Wandern in den warmen Winden des nahenden Sommers

Kapverden - Exotische Pfade und afrikanische Einflüsse

Der März ist eine fantastische Zeit, um die Kapverdischen Inseln zu Fuß zu erkunden. Zu dieser Jahreszeit herrscht ein gemäßigtes Klima mit milden Temperaturen und wenig Niederschlag. Der Himmel ist meist klar und das Meer zeigt sich von seiner sanften Seite. Das macht ausgedehnte Küstenwanderungen zu einem wahren Vergnügen.

Auf den Kapverden verschmilzt die afrikanische Seele mit der kreolischen Kultur, was den Wandertouren eine ganz besondere Atmosphäre verleiht. Von den sanften Hügeln von Santo Antão über die vulkanische Pracht des Pico do Fogo bis hin zu den malerischen Dörfern von São Vicente – die Wanderwege der Kapverden sind so vielfältig wie ihre Landschaften.

Auf dem Weg über Lavafelder und durch grüne Täler offenbart sich eine Welt, in der die Zeit langsamer zu vergehen scheint und die Naturschönheiten der Inseln in ihrer ganzen Pracht erstrahlen. Wanderer können die endemische Flora bewundern, die sich an die kargen Bedingungen angepasst hat, und die warmen Winde des nahenden afrikanischen Sommers genießen, die einen Hauch von Musik und Traditionen mitbringen, die diesen Archipel durchziehen.

Vorbereitung auf deinen Wanderurlaub im März

Tipps zur Auswahl der richtigen Ausrüstung und Kleidung

  • Dem Wetter angepasste Kleidung: Der März kann je nach Reiseziel noch kühl sein, deshalb ist es wichtig, sich in Schichten zu kleiden. Denke an eine gute Basis aus atmungsaktiven Materialien, eine Isolierschicht und eine wasser- und winddichte Außenschicht.
  • Wanderschuhe: Investiere in hochwertige Wanderschuhe, die für die zu erwartenden Wege und Wetterbedingungen geeignet sind, und laufe sie vorher gut ein.
  • Rucksack: Ein bequemer, gut sitzender Rucksack ist unerlässlich. Er sollte genügend Platz für Verpflegung, Wasser, Erste-Hilfe-Ausrüstung und zusätzliche Kleidung bieten.
  • Orientierungshilfen: Je nach Region sollte man eine physische Karte, einen Kompass oder ein GPS-Gerät dabei haben.
  • Sonnenschutz: Auch im März kann die Sonne stark scheinen, besonders in höheren Lagen oder im Süden. Sonnenbrille, -hut und -creme nicht vergessen.

Wichtige Aspekte der körperlichen Vorbereitung

  • Kondition aufbauen: Beginne schon Wochen vor der Reise mit regelmäßigen Spaziergängen oder Wanderungen, um deine Ausdauer zu verbessern.
  • Krafttraining: Verstärke dein Training durch Übungen, die die für das Wandern relevanten Muskelgruppen stärken, insbesondere Beine, Rumpf und Rücken.
  • Dehnübungen: Regelmäßiges Dehnen verbessert die Beweglichkeit und verringert das Verletzungsrisiko.
  • Höhenanpassung: Wenn du in höhere Regionen reist, solltest du dich über mögliche Strategien zur Höhenanpassung informieren
Man sieht eine Frau von hinten in einer grünen Waldlandschaft wandern.
Gut für die Gesundheit: Wandern im frischen Grün des Frühjahrs

Gesundheitliche Vorteile des Wanderns im Frühjahr

Stärkung des Immunsystems durch Bewegung an der frischen Luft

Mit dem Beginn des Frühlings und der Rückkehr an die frische Luft bietet ein Wanderurlaub im März eine hervorragende Möglichkeit, das Immunsystem zu stärken. Die Kombination aus körperlicher Aktivität und dem Einatmen frischer, sauberer Luft wirkt sich positiv auf die körpereigenen Abwehrkräfte aus. Durch die Bewegung an der frischen Luft wird der Kreislauf angeregt und die Lunge besser belüftet, wodurch Krankheitserreger besser abgewehrt werden können. Die Natur selbst wirkt beruhigend auf den Organismus und kann helfen, Stress abzubauen, der bekanntermaßen das Immunsystem schwächt.

Positive Auswirkungen des Frühlingserwachens auf die Psyche

Nicht nur der Körper profitiert von Frühlingswanderungen, auch die Psyche wird durch die sanfte Bewegung und das Erleben des Frühlingserwachens positiv beeinflusst. Das Erwachen der Natur zu beobachten, sei es das Sprießen der ersten Knospen oder das Zwitschern der Vögel, kann die Stimmung heben und das Wohlbefinden fördern. Auch das Sonnenlicht spielt eine wichtige Rolle, denn es trägt zur Bildung von Vitamin D bei und regt die Produktion von Serotonin an, das die Stimmung heben kann.

Tipps zur Vermeidung von Überlastung und Verletzung

Um Überanstrengung und Verletzungen beim Wandern im März zu vermeiden, ist eine gute Vorbereitung entscheidend. Es ist wichtig, dass Wanderer auf ihre körperliche Verfassung achten und Touren wählen, die ihrer Fitness entsprechen. Ausreichendes Aufwärmen vor der Wanderung und Dehnen nach der Tour können Muskelverletzungen vorbeugen. Die richtige Ausrüstung, insbesondere gut sitzende Wanderschuhe, kann Blasen und Stürze verhindern. Außerdem ist es ratsam, ausreichend Wasser zu trinken und bei den ersten Anzeichen von Müdigkeit oder Schmerzen Pausen einzulegen, um dem Körper Zeit zur Erholung zu geben. Wer auf seine Grenzen achtet und bewusst mit seiner Gesundheit umgeht, kann das Wandern im Frühling zu einem belebenden und verjüngenden Erlebnis machen.

In Nahsicht sieht man eine kleine lilane Blume.
Frische Flora am Wegesrand

Zusammenfassung

Wandern im März ist geprägt von der einzigartigen Symbiose aus aufkeimendem Grün, milden Temperaturen und der Ruhe der Nachsaison. Die perfekte Kulisse, um die Natur im Wandel zu erleben und gleichzeitig von den gesundheitlichen Vorteilen zu profitieren, die diese Aktivität mit sich bringt. Die stärkende Wirkung auf das Immunsystem, der aufbauende Einfluss des Frühlingserwachens auf die psychische Gesundheit und die vorbeugenden Maßnahmen gegen Überanstrengung und Verletzungen machen das Wandern in diesem Monat zu einer idealen Flucht aus dem Alltag.

Nutze die Gelegenheit, Körper und Geist eine erfrischende Pause zu gönnen und den Frühling in seiner vollen Pracht zu begrüßen. Beginne schon jetzt mit der Planung deines nächsten Wanderurlaubs und mache den ersten Schritt in Richtung Erholung und Abenteuer. Ob allein oder in der Gruppe, ob in heimischen Gefilden oder auf internationalen Pfaden – die Natur wartet auf dich.

Packe deine Wanderschuhe, bereite dich vor und erlebe, wie eine Wanderung im März nicht nur die Landschaft, sondern auch dein Wohlbefinden zum Blühen bringt. Kontaktiere uns gerne, um deine ideale Wanderreise im März zu buchen!


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren


Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentare

Keine Kommentare