Lieber Reisefreund, lieber Gast,

die aktuelle Situation rund um das Coronavirus hält uns in Atem. Alle Reisetermine bis zum 15. Mai haben wir abgesagt. Über die Durchführung unserer Reisen ab Mitte Mai halten wir dich selbstverständlich persönlich auf dem Laufenden. Darauf kannst du bei uns zählen.

#wirbleibenzuhause – das gilt zurzeit nicht nur für unsere Reisegäste, sondern auch für unser ganzes Team. Bitte beachte daher unsere geänderten Öffnungs- und Telefonzeiten: montags bis donnerstags von 10-13 Uhr.

Du bist unsicher, ob du deine Reise nach dem 15. Mai antreten kannst oder möchtest? Gerne überlegen wir uns mit dir gemeinsam eine passende Lösung und verschieben deine geplante Reise auf einen späteren Zeitpunkt – wer Reisen liebt, verschiebt!

Bei Fragen sind wir jederzeit für dich da. Weitere aktuelle Informationen findest du hier oder auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/actividawanderreisen/

Bleibe gesund und freue dich mit uns auf eine Zeit nach Corona.
Dein Activida Wanderreisen-Team

Leider haben Sie noch nicht das nötige Lebensalter erreicht.
Eine Frau wandert entlang eines glasklaren Bergsees zwischen den Bergen der Hohen Tantra.

Wandern in Polen

Das artenreichste Wanderparadies Europas

Polens wechselvolle Geschichte durch die Lage zwischen west- und osteuropäischem Kulturraum führte zur Entstehung eines reichen kulturellen Erbes, welches vielfach Aufnahme auf die Unesco-Liste fand. So beispielsweise die Altstadt Krakaus mit ihren zahlreichen Architekturdenkmälern und Kunstwerken aus dem Goldenen Zeitalter Polens, Spätgotik und Renaissance, die heute das beliebteste Reiseziel des Landes ist. Doch auch die Gebirgszüge ziehen viele Besucher in das sechstgrößte Land der Europäischen Union. Die wichtigsten sind die Sudeten, die Karpaten und das Heiligkreuzgebirge. In den Karpaten an der polnisch-slowakischen Grenze liegt die Tatra, das neben den Alpen einzige Hochgebirge Mitteleuropas und Unesco-Biosphärenreservat.

Das Teilgebirge Hohe Tatra ist das höchste Gebiet innerhalb der Karpaten. Hier befindet sich mit der 2.499 Meter hohen Meeraugspitze auch der höchste Gipfel Polens. Die hiesigen Wanderwege halten das ganze Jahr über geöffnet. Außerdem finden Wanderer in jedem der großen Täler eine ganzjährig geöffnete Berghütte. Im polnischen Teil des Tatra-Nationalparks beträgt die Gesamtlänge der Wanderwege 275 Kilometer, der anspruchsvollste unter ihnen ist der Orla Perć.

Insgesamt gehört Polen zu den am meisten bewaldeten Ländern Europas. Kein anderes EU-Land weist zudem einen größeren Artenreichtum auf. In Polen leben noch Tiere, die anderswo bereits ausgestoben sind, wie der Wisent. In der Tatra kommen noch Braunbär, Wolf und Luchs vor. Auch Vogelfreunde kommen in Polen bei rund 440 Arten, darunter eine Vielzahl an Zugvögeln, auf ihre Kosten.

Unsere Polen-Wanderreisen

Polen

Europas unbekanntes Hochgebirge

3x moderat, 3x anspruchsvoll

  • Ob "Schlafender Ritter“ oder "Gänsehals“: Spektakuläre Seenwanderungen und anspruchsvolle Gipfeltouren inmitten alpiner Flora und Fauna
  • Wandern auf dem Oswald-Balzer-Panoramaweg: Ausblick deluxe auf schroffe Berge, sattgrüne Täler und glasklare Seen
  • Gut schlafen und schlemmen: Uriges Berghüttenambiente und deftig-polnische Spezialitäten in öko-zertifizierter Unterkunft

8 Tage Gruppenreise 8 bis 14 Teilnehmer

ab 890,00 €

zur Reise
zur Reise